Wünschelrute, Wasseradern und Erdstrahlen

Teile diesen Tipp

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

In den Bauernhäusern wurde über Jahrtausende großteils nur auf guten Schlafplätzen geschlafen. Beobachtet man die Haustiere (freilaufende Hunde und Katzen) fällt auf, dass Hunde und Katzen immer den gleichen Schlafplatz aufsuchen. Der Hund sucht sich nur freie, gute Schlafplätze. Dort wo ein Hund liegt, kann sich jeder Mensch wohlfühlen. Anders ist es bei den Katzen, die suchen nur verstrahlte Plätze auf. Ist Ihr Schlafplatz dort, wo die Katze auch gerne liegt, dann ist dieser nicht gesund.

Mir als Bauer und als Sachverständiger ist es wichtig, das Wissen und die Erfahrungen, die mir von meinen Eltern und Großeltern mitgegeben wurden, weiterzugeben. Ich bin oft tief erschüttert wie ich zum Themen Erdstrahlen, Wasseradern oder guter Schlafplatz oft belächelt werde. Bei Sendemasten auf einem Haus hat man Geld anstatt der Gesundheit gewählt.

Um den guten Schlafplatz in unserer schnelllebigen Zeit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, habe ich einen der besten und erfahrensten Wünschelrutengeher in unserer Umgebung um einen Beitrag für meine Homepage gebeten.

Bachner Christian Peter – Wünschelrutengeher

Leider kommt die Menschheit immer mehr von den alten, natürlichen Erfahrungen weg. Man sollte sich viel mehr von den Vorfahren, Eltern oder Großeltern, erzählen lassen. Wo in den alten Häusern die Betten gestanden sind, und wie die Menschen in diesen Schlafplätzen geschlafen haben bzw. ob sie gesund oder krank waren.

Um diese guten oder schlechten Plätze zu finden, kann man einen erfahrenen Rutengänger kommen lassen. Man sagt zu einem strahlenfühligen Menschen auch Radiästhet. Zur radiästätischen Arbeit sagt man Rutengehen oder Pendeln, ein anderer Ausdruck ist Muten.

  • Radiästhet = Strahlenfühliger
    • Kann mit Wünschelrute oder Pendel Wasseradern oder Erdstrahlen nach längerer Übung aufspüren.
  • Radiästhesie
    • Radius: kommt aus dem Lateinischen und heißt: Strahl
    • Ästhesie: kommt aus dem Griechischen und heißt: Fühligkeit

Die Strahlenarten

  • Wasseradern sind unterirdisch fließende Quellen
  • Erdstrahlen
    • Curry Netz: verläuft in den Zwischenhimmelsrichtungen, ist wie ein Netz aufgebaut und hat in unseren Breiten einen Abstand von ca. 3,5 m.
    • Globalnetzgitter oder Hartmann Netz: verläuft in den Haupthimmelsrichtungen, ist auch wie ein Netz aufgebaut und hat einen Abstand von 1,8 x 2,8 m.

Es gibt Ruten oder Pendel aus verschiedenen Materialien, wie z.B. Holz, versch. Metallen, Edelsteinen oder Fischbein. Ein Rutengeher sollte immer die Rute oder den Pendel nehmen, mit dem er am besten fühlt. Sehr erfahrene Rutengänger können auch unterirdische Wasserläufe für Brunnen suchen. Dabei sollten sie die Tiefe, sowie die Menge l/min und die Qualität bestimmen können.

Achten Sie auf…

  1. Wählen Sie einen erfahrenen Rutengänger aus, einen zu dem Sie Vertrauen haben und dem ein guten Ruf voreilt.
  2. Bei Hausuntersuchungen alle Schlafplätze, Büros, Arbeitsplätze und Wohnräume untersuchen lassen.
  3. Bevor man sich einen Baugrund kauft, auf Wasseradern und Erdstrahlungen untersuchen lassen. Ganz wichtig ist, Wasseradern und Erdstrahlungen am Baugrund markieren und nach diesen Markierungen das Haus planen.
  4. Bei der Planung des Hauses auf die Elektroinstallation achten (Elektro- Smog). Wenn möglich Netzfreischalter verwenden.
  5. Sehr wichtig: auch auf Handy-Masten achten. Medizinische Studien haben bewiesen, dass Handys und Handy-Masten die Gesundheit stark beeinträchtigen!
  6. Hochspannungsleitungen in der Nähe eines Hauses sind wegen des Magnetfeldes sehr gefährlich. Volt : 1000 = Abstand in Meter (z. B.: 6000V : 1000 = 6 m Abstand) zum Haus bzw. Schlafplatz!

Es gibt bis jetzt noch keinen Schutz gegen Erdstrahlen. Alles, was am Markt angeboten wird, kostet sehr viel Geld und ist nur Geschäftemacherei! Der beste Schutz gegen Erdstrahlen ist: Ausweichen!!!!

Betten sollten immer aus natürlichen Materialien sein, aus massivem Holz. Die Matratzen aus Latex oder Rosshaar, es sollten keine Metalle oder Federkernmatratzen im Bett sein.

Jeder Mensch hat das Recht auf einen guten Schlafplatz, und ganz besonders brauchen ihn werdende Mütter, Babys, Kleinkinder und kranke Menschen. Der Mensch ist von Haus aus ein Strahlenflüchter, dies kann man ganz besonders bei Babys feststellen, wenn sie quer, ganz oben oder unten im Bett liegen. Hier wollen sie den Erdstrahlen ausweichen.

Ratschläge zum Schutz gegen Strahlungen

  1. keine Spiegel in Schlafräumen
  2. keinen Radiowecker neben dem Bett, mindesten 1m weit weg
  3. keinen Zählerkasten oder Nachtstromboiler in der Nähe des Bettes
  4. keinen Fernseher, Computer in Schlafräumen
  5. Schlafräume nicht über Garagen oder Öltanks planen
  6. auf die Schlafrichtung achten, Kopf nach Norden oder Osten, Füße nach Süden oder Westen

Hoffentlich lesen viele Menschen diesen Beitrag, da ihnen diese paar Zeilen ihre Gesundheit erhalten, oder ihnen wieder zu ihrer alten Gesundheit verhelfen können. Denn nach meinen eigenen Erfahrungen ist es immer besser, vorzubeugen als Krankheiten zu heilen. Man sollte jeden Haushalt, jede Schule, jedes Krankenhaus auf strahlenfreie Plätze überprüfen lassen, denn gute Plätze gibt es in jedem Haus oder in jeder Wohnung!

Das Beste wäre, bevor man eine Wohnung oder ein Haus baut, kauft oder bezieht, sollte man einen Rutengeher kommen lassen!

Mit besten Grüßen & viel Gesundheit,
Bachner Christian Peter, St. Georgen i. Attg.

ENTDECKE WEITERE TIPPS

Copyright 2020. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutzerklärung | Webdesign by Werbeagentur – Die Gipfelstürmer OG